(Geschäfts-) Verzeichnis anlegen in WordPress – Teil 2

Home/Aktuelles/WordPress/(Geschäfts-) Verzeichnis anlegen in WordPress – Teil 2

(Geschäfts-) Verzeichnis anlegen in WordPress – Teil 2

Business Directory Plugin

 Geschäftsverzeichnis anlegen innerhalb von WordPress (Teil 2)

Egal, ob Sie ein Geschäftsverzeichnis oder sonstige Verzeichnisse anlegen möchten,
im folgenden wird das Plugin „Business Directory Plugin“ vorgestellt.

Dieser Blog richtet sich an Anwender, die Vorkenntnisse im Umgang mit verschiedensten Plugins haben, es wird hier nicht jeder Schritt erklärt.
Wichtig ist mir in diesem Zusammenhang,
wie Listen und Kategorien angelegt und angezeigt werden können.

blic-voraus: Business directory plugin

Nach der Installation des Plugins erhalten Sie auf der linken Seite im WordPress-Backend zwei neue Reiter:
„Verzeichnis“ und „Verzeichnis Administration“.

blic-voraus Menüleiste bdp

Viele Einträge sind selbsterklärend und ergeben sich bei der Arbeit.
Aber wie können Sie Ihre Einträge und Kategorien anzeigen:

1. Kategorien anlegen:

Unter dem Reiter „Verzeichnis“ / „Verz. Kategorien“  legen Sie Ihre Kategorien und danach die Unterkategorien an,
wie in unserem Beispiel: „Einzelhandel“, „Dienstleistungen“ usw.
Das hier zugrunde gelegte Beispiel finden Sie unter: http://www.wuw-dienst.de/wordpress/business_directory_plugin-listing/

Dann folgen die Unterkategorien „Steuerberatung“, „Versicherungen“, „EDV-Service“ und „Webdesign“ als Unterkategorien von „Dienstleistungen“.
Für die Unterkategorien müssen Sie lediglich als „Eltern“ Ihre Hauptkategorie auswählen.

Bitte beachten Sie, dass Sie eine webadäquate Titelform definieren, das ist der Name der Kategorie, der nachher bei der Anzeige der Einträge pro Kategorie verwendet wird.

2. Einträge anlegen:

Im nächsten Schritt werden unter dem Reiter „Verzeichnis“ / „Neuer Eintrag“ Ihre Unternehmen (oder sonstige Listinginhalte) eingetragen.
Wählen Sie auf der rechten Seite die Kategorie / Unterkategorie für Ihren Eintrag aus !

3. Einträge in Frontend anzeigen lassen:

Sie wählen die Seite im Backend aus, auf der Ihr Verzeichnis angezeigt werden soll.

Teil 1: Auflistung aller Einträge:
Handelt es sich nur um eine einfache Auflistung, dann geben Sie in Ihrem Texteditor im Bereicht „Text“ (nicht Visual) folgenden Shortcode ein:

[businessdirectory].

Speichern Sie die Seite und sie erhalten alle Einträge auf Ihrer Seite in folgendem Format (oberer Teil):

Beispiel-Seite: http://www.wuw-dienst.de/wordpress/Business_Directory-Listing/

Eine ABC-Auflistung habe ich bei diesem Plugin nicht gefunden,
für dieses Plugin gibt es sehr viele Zusatz-Module, die jedoch fast alle bezahlt werden müssen.

Für dieses Plugin gibt es zusätzlich Widgets, die Sie einbinden können,
in unserem Beispiel im unteren Bereich eingesetzt.

  • Suche im Branchenverzeichnis mit Suchfeld
  • Anzeige hervorgehobener Einträge (in unserem Beispiel nicht vorhanden)
  • Neueste Einträge im Branchenverzeichnis anzeigen

Teil 2: Auflistung von Kategorien:
Beispiel-Seite: http://www.wuw-dienst.de/wordpress/Business Directory-Kategorien/

In meinem Beispiel verwende ich Bilder auf der gewünschten Seite / Startseite meines Branchenregisters.
Jedes Bild repräsentiert eine Branche, die angeklickt werden kann.
Wird z.B. auf das Bild „Einzelhandel“ geklickt, dann werden Sie weitergeleitet auf alle Branchen, die unter „Einzelhandel“ eingetragen sind.

Anlegen von Vorschaubildern, auf die der Link gelegt wird:
Verwenden Sie Bilder in gleicher Größe, die Sie auf Ihrer Seite online stellen. Zu jedem Bild kommt eine Überschrift,
bei uns die Überschriften für die verschiedenen Gewerke.
Auf jedes dieser Bilder wir später ein Link gelegt, der auf die einzelnen Kategorien verweist und nur die Einträge zu diesen Kategorien auflistet.

Teil 3: Erstellen der Seiten – eine Seite pro Kategorie:

Bei diesem Plugin müssen Sie keine einzelnen Seiten pro Kategorie anlegen,
das macht dieses Plugin automatisch.
Der Link, den Sie auf das Bild legen, das für eine Kategorie angelegt wurde ist wie folgt aufgebaut:

http://Ihre Website/wordpress/startseite/wpbdp_category/Titelform der Kategorie/

Das Verzeichnis wordpress ist Ihr Installationsverzeichnis, in dem Sie WP installiert haben.
Evt. müssen Sie bei Online-Stellung Ihrer Website dieses Verzeichnis nicht mehr angeben,
wenn Sie beim Provider dieses Verzeichnis als Stammverzeichnis definiert haben.

Somit werden bei Klick auf das Branchenbild alle Einträge zu dieser speziellen Kategorie angezeigt.

Beispiel-Seite: http://www.wuw-dienst.de/wordpress/startseite/wpbdp_category/einzelhandel/

Wenn Sie eine Kategorie mit Unterkategorien haben, können Sie so verfahren, wie auch mit den Hauptkategorien:
Sie legen auf der Unterkategorie-Seite wieder Bilder an, die jeweils auf die Unterkategorie-Seiten verzweigen.

Dies ist ein Anwendungsbeispiel, um mit dem Plugin „Business Directory Plugin“ arbeiten zu können.
Für zusätzliche Funktionen gibt es sehr viele Module (für den ersten Eindruck etwas verwirrend),
und leider auch fast alle kostenpflichtig.

Mein Favorit ist jedoch „Connections Business Directory“ bei dem es noch viele weitere Plugins gibt, die auf dem Basis-Plugin aufbauen, und, so weit ich sehe, ebenfalls kostenfrei sind.

By |Januar 24th, 2018|Aktuelles, WordPress|

Kontaktinformationen

Spitzsteinweg 1, 83075 Bad Feilnbach

Mobile: 0171 514 76 86

Web: blic-voraus