RAW-Formate umwandeln in das universelle DNG-Format

Home/Aktuelles/Fotografie/RAW-Formate umwandeln in das universelle DNG-Format

RAW-Formate umwandeln in das universelle DNG-Format

RAW-Formate umwandeln

Eine neue Kamera, RAW-Fotos und die Fotobearbeitungs-Programme unterstützen das Kamera-eigene RAW-Format nicht.
Was nun ?

Der Adobe DNG-Konverter wandelt RAW-Formate (auch von neuen Kamera-Modellen) in das offene RAW-Dateiformat DNG um.
Durch die Abwärtskompatibilität können RAW-Formate – konvertiert in das DNF-Format – auch in älteren Photoshop- oder Lightroom- Versionen bearbeitet werden.

Den Link zum DNG-Konverter unter:
adobe-dng-converter

 

Was verstehen wir unter dem RAW-Format:
Es handelt sich um die Rohdaten der Kamera, bevor diese automatisch in ein JPEG- oder TIFF- Format umgewandelt werden.
Bei professionellen Digitalkameras haben Sie die Auswahl, im RAW- und/oder JPEG- Format zu fotografieren.
Empfehlenswert ist die Aufnahme im RAW-Format, weil Sie bei der Bearbeitung der Fotos die größten Möglichkeiten der Nachbearbeitung haben.
JPEG-Formate sind bereits von der Kamera komprimiert und verarbeitet worden und Sie müssen mit diesen automatisierten Einstellungen der Kamera leben.

Jede Kamera hat nun ein ein eigenes RAW-Format, das bei älteren Fotobearbeitungs-Programmen nicht erkannt wird.
Statt dieser herstellerspezifischen Formaten ist das DNG-Format eine universelle Spezifikation, die für alle Software- und Hardware- Hersteller lesbar ist.

 

By |Juni 23rd, 2016|Aktuelles, Fotografie|

Kontaktinformationen

Spitzsteinweg 1, 83075 Bad Feilnbach

Mobile: 0171 514 76 86

Web: blic-voraus